Führung: Das verschwundene Stockach

Führung: Das verschwundene Stockach

Führung: Das verschwundene Stockach

Führung: Das verschwundene Stockach

23. Mai 2022
17.00 Uhr
Treffpunkt: Stadtkirche St. Oswald

Am 25. Mai 1704 wurde die Stadt Stockach von den Truppen des bayerischen Kurfürsten in Brand gesteckt. Seit diesem Tag ist das mittelalterliche Stockach oberirdisch verschwunden. Aber auch manche danach gebaute Gebäude gibt es heute nicht mehr: Die alte Stadtkirche, das nellenburgische Gefängnis, das Kaufhaus oder das Douglas’sche Forstamt wurden abgerissen. Auch Klein- und Naturdenkmäler wie der Marktbrunnen, die Friedenslinde und eine barocke Kuony-Statue von Joseph Anton Feuchtmayer gibt es nicht mehr. Stadtarchivar und Museumsleiter Johannes Waldschütz führt an die Stätten dieser verschwundenen Schätze und lässt sie mit Bildern und Dokumenten wieder auferstehen.

Kosten 5 €.

Bitte anmelden!

Verbindliche Anmeldung zu den Veranstaltungen – soweit erforderlich – über die Geschäftsstelle des Hegau-Geschichtsvereins.

Zurück zur Übersicht

Zur Veranstaltung anmelden
Informationen

Hegau Jahrbuch 2021


Mitglieder des Hegau Geschichtsvereins erhalten das Hegau Jahrbuch kostenlos.
Eine Übersicht aller Hegau Jahrbücher finden Sie hier.
Hegau Geschichtsverein

Newsletter abonnieren

Postanschrift

Hohgarten 2 (Rathaus)
78224 Singen (Hohentwiel)

Telefon / Fax

Telefon: +49 7731 85-239
Telefax: +49 7731 85-882244

E-Mail

info@hegau-geschichtsverein.de

Sie möchten sich zu einer Veranstaltung anmelden?

Wir freuen uns auf Ihre Mail







    Bitte geben Sie die folgende Zeichenkombination ein.
    captcha
    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@hegau-geschichtsverein.de widerrufen.